Mittwoch, 22. November 2017

MMM am 22.11.

Guten Morgen wünsche ich allen MeMades. Heut auch mal wieder als Gastgeberin auf dem MMM Blog.
"Don't stop a running system" sagt man im anglo- amerikanischen Sprachgebrauch. Mein bekleidungstechnisches "running system" waren viele Jahre die langen weiten Röcke mit schmalen Oberteilen dazu. Gehörte quasi zu meinem Erscheinungsbild.
 Aber: Steht mir nicht mehr so gut. Gefällt mir momentan nicht mehr an mir. Also Stopp Taste gedrückt.
 Was nun? Schlicht geschnittene Kleider sind meine neuen weiten Röcke. Darin fühle ich mich derzeit wohler. Nun ja, Muster immer noch gern.


Einer meiner neuen Favoriten ist das "Kleid Nr1" von RosaP. Ein schmales Kleid in leichter ALinie.
Weil, das ist ja das Gute am Selbernähen: Wir müssen weder skinny jeans tragen, die 90 von 100 Frauen nicht schön aussehen lassen, noch sind wir gezwungen, immer nach dem gleichen Schema F zu nähen. Und wir können jederzeit Neues, Anderes für uns entdecken und ausprobieren.


 Sicher erkennen viele von Euch meinen heutigen Fotohintergrund: Die Alte Feuerwache in Köln, wo das Kölner Bloggertreffen stattfand. Es war soo toll, all die gutgekleideten Frauen zu trefffen.
Und toll war natürlich auch, dass Wiebke Fotos von mir dort gemacht hat. Tja, selbst am Stoff des Kleides war Wiebke nicht ganz unbeteiligt: Nachdem sie ihn hier zeigte und die Einkaufsquelle verriet wollte ich den sofort auch. Genäht hab ich aber selbst ;)
Aber ich schweife ab. Zurück zum Kleid: Genäht ist es ratzfatz, denn es hat nicht viele Schnittteile und keinen RV. Es braucht einen elastischen Stoff, der aber auch gewebt sein kann. Formgebend sind im Vorderteil zwei Abnäher und eine Mittelnaht im Rücken.
Nur beim Zuschnitt hab ich mich ziemlich schwergetan. Schnell war beschlossen, dass ich den dunklen Teil des Musters um die Körpermitte haben wollte. Also schnippschnapp das Vorderteil zugeschnitten. Und dann fiel mir erst auf, dass der "fedrige" Teil des Musters zwei verschiedene Varianten hatte. Ich wollte aber nicht zwei verschiedene Federmuster auf der einen und der anderen Pohälfte!  Da wurde es dann mit der Stoffmenge ziemlich eng. Hat aber dann ja doch noch geklappt.


Ok. wenn ich die Hände in die Taschen stecke, dann bilden sich Falten am Rücken.
Aber eigentlich sind 2 Taschen in einem schmalen Kleid wunderbar. Dafür nehme ich die Falten gern in Kauf.


Seitenansicht: Und das Muster passt.Yeah!

Ich bin nach wie vor sehr verliebt in dieses Stoffmuster.


Hier noch schnell ein Foto im heimischen Zimmer. Ich bilde mir ein, dass die Farben auf diesem Foto besser zu erkennen sind.








Kommentare:

  1. Ein wundervolles Kleid, "in echt" und mit Fühlprobe noch schöner als auf den Fotos. Großartig wie das Muster plaziert ist. Stehen dir prima diese Kleider! Dein langen Röcke vermisse ich etwas - gestern nähte ich an meinem neuen langen Rock und habe gleich an Dich gedacht ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Zum Glück hat es mit dem Zuschnitt doch geklappt - sieht klasse aus. Der Stilwechsel steht dir sehr gut. Mir geht es seit einiger Zeit auch wie dir - bestimmte Kleider gefallen mir nicht mehr an mir und eine kleine Neuorientierung ist angesagt. Im Sommer ist mir das ganz gut gelungen, aber für den Winter fehlt mir noch Einiges.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Kulisse.......also, dein Kleid finde ich ganz toll, da passen Schnitt und Stoff ja perfekt! Ich finde, so ein Stilwechsel ist beim Selbernähen ja schnell mal gemacht. Ich mag ja auch sehr gerne lange weite Röcke, aber eben auch schmale Kleider und neu habe ich Hängerchen entdeckt. Bei mir kann das u.U. täglich wechseln.....aber ist ja kein Problem.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt nach einem sehr netten Wochenende! Mir gefallen beide Silhouetten an Dir, die alte wie die neue. Aber Du benennst es ja selbst, warum immer Schema F, wenn man auch anders kann. Bisher sind mir die Kleider von Rosa P. nicht sonderlich im Gedächtnis geblieben, aber in dem Stoff ist das Kleid ein echter Hingucker! Gut schaust Du darin aus. Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Auch wenn Du es warst, die die Liebe zu langen Röcken in mir geweckt hat und mir Nähansporn in dieser Richtung warst, finde ich dieses schlichte schmale Kleid an Dir wunderbar. Der Stoff ist so toll (ich habe ihn auch schon bei Wiebke bestaunt) und Du hast das ungewöhnliche Muster perfekt aufgeteilt. Große Begeisterung meinerseits und große Freude, Dich als Vortänzerin beim MMM zu sehen. Liebe GRüße von Ina

    AntwortenLöschen
  6. In echt noch schöner und das Muster so perfekt. Ein tolles Kleid, dass dir sehr gut steht. Es war so schön, dass wir uns wieder getroffen haben.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist wirklich wunderbar. Zuerst dachte ich, du hättest du irgendein Jäckchen drüber gezogen. Also die Musteraufteilung ist toll gelungen.
    Den Schnitt habe ich noch nicht, aber Stoff liegt hier schon.
    Du und all die anderen Bloggerinnen hatten eine schöne Zeit miteinander, genauso soll es sein.
    Bis bald und genieße die Zeit in Berlin!
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. gefällt mir, dein veränderter Stil!-
    Die alte Feuerwache ist ein schöner Treffpunkt ganz in meiner Nähe. Aber ich bin wohl ganz aus dem Blickfeld der Nähbloggerszene verschwunden...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen