Mittwoch, 17. Dezember 2014

MeMadeMittwoch

Nachdem mich die letzte Zeit das Weihnachtskleid beschäftigt hat, muss heute auch mal wieder was "Normales" hier zu sehen sein. Es ist tatsächlich ja nicht so, dass ich mich nur in Festkleidung gewandet durchs Leben schlage ;)
Heut also mein Bequem-und-dennoch-hübsch-Kleid aus dem Buch von Rosa P.

Den Stoff ( Viskosejersey ) kaufte ich in angenehmster Nähbegeistertenbegleitung beim vorletzten Besuch auf dem Maybachmarkt.

Hier kommt das Muster ein bisschen besser raus. Nein, ich klage jetzt nicht über die Lichtverhältnisse. Das spare ich mir für Sonntag auf ....
Auch wenn ihr mich häufig in lang seht, ich liebe auch solche Kleider: Überstreifen,es bequem haben und gut.
Nähen lässt sich der Schitt ganz wunderbar, und ich bin mit der Passform besonders von Schulter und Ärmeln extrem zufrieden .
Klitzekleiner Wehrmutstropfen: Das Kleid zieht von der Seite gesehen vorn etwas hoch. Aber ich glaube das liegt nicht am Schnitt, sondern an gewissen "körperlichen Gegebenheiten".

So, nach meinem Spaziergang zum MMM Blog geht's dann geschwind wieder an die Maschine, denn Das Kleid der Kleider braucht nur noch einen Saum und einen Futterrock :)


Sonntag, 14. Dezember 2014

WKSA Teil 5

Ich wünsche allen tapferen Weihnachtskleidschneiderinnen einen schönen 3. Advent, und Ihr findet mich heut auch wieder auf dem MMM Blog als Gastgeberin.
Wir sind jetzt auf der Zielgeraden, oder?  Viele von Euch konnten ja schon beim letzten Termin das "Fertig" Häkchen machen.  Glückwunsch!
  Und hätt ich auch gern !
Andererseits, es ist noch eine Woche Zeit bis zum Finale... Das schaffen wir ! Heut noch ein paar Kekse, und dann die Ärmel hochgekrempelt und an die Nähmaschinen mit Bleifuß und Vollgas.
Oah, jetzt aber schnell... Jawoll!

Nur noch der Saum
Schön wär's!

Ichkönnte hier nochmal nachbessern
Ja genau! Das  Innenleben des Oberteils hat mich dann schon noch gestört, irgendwie ist ein Weihnachtskleid doch etwas Besonderes. Etwas mehr Platz für den Weihnachtsschmaus wär auch nicht schlecht, also doch noch Neuzuschnitt des Oberteils.


 Ob ich mir dann,  weil ich jetzt das gesamte Oberteil in 42 zuschneide einen Sack nähe, will ich nicht hoffen. Im Verlauf der nächsten Woche werde ich das sehen.

Ich bin trotzdem guten Mutes, dass ich bis zum Finale fertig werde, weil das Rockteil inzwischen auch das Taillenband hat und das schon mal gut aussieht.

 Dies ist die "gerade" Seite

 Dies die Seite mit Godet.
Fotos von vorn, von hinten und mit Frau drin gibt's dann am nächsten Sonntag zum Finale.

Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider
Ähhm nee, nächstes Jahr vielleicht. Also ich mein das mit dem Tüdeldü - fertig sein wollte ich nicht erst im nächsten Jahr ;)

Und bei Euch? Freude, Frust, Endspurt oder wieder auf Los?



Sonntag, 7. Dezember 2014

WKSA Teil 4

Hui, nun treffen wir uns schon zum vierten Mal auf dem MMM Blog zum gemeinsamen Nähen. Heut leitet unser virtuelles "Nähkränzchen" wieder lovely Frau Kirsche aus Übersee.


Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder? / Ich hab ein Hängerchen und brauch Motivation!


Die aufgelisteten Programmpunkte wurden hier fast alle abgearbeitet, nur in anderer Reihenfolge .
Ihr erinnert Euch : Mein Nachschubstoff ließ auf sich warten .
 Nun ist er da ( in doppelter Ausführung, weil der freundliche Herr vom roten Faden wohl nach meinem Anruf gleich noch ein Paket geschickt hatte ). Aber irgendwie war der Nähflow weg.
 Also Hängerchen.
Dann Faulheit - muss ich die Oberteile wirklich nochmal zuschneiden? Geht das nicht auch so? Ich probierte wieder an.
 Stellte fest, dass ich überhaupt nichts feststellen konnte, solange ich mich schlangengleich vor dem Spiegel mühte, die noch nicht geschlossene Seitennaht entweder festzuhalten oder abzustecken, weil ich sehen wollte wie der Armausschnitt denn nun sitzt.   
Also Schulternaht wie schon geplant geändert und völlig unpassenden RV aus dem Bestand provisorisch eingenäht. Hier zu sehen, damit es überhaupt was zu sehen gibt ;)


Nachdem der provisorische RV drin war konnte ich abschätzen, dass das Armauschnittproblem nicht solche Ausmaße hatte wie befürchtet, denn die Träger sitzen sehr weit seitlich auf der Schulter.
 Ändern könnte ich noch ein wenig in der Weite obenrum, und bei der Länge des Oberteils. Das hiesse dann aber wirklich Neuzuschnitt, dazu kann ich mich momentan grad nicht so motivieren.
 By the way: Zu einem Date mit 'nem Schneider würd ich das Kleid niemals nicht anziehen, das Innenleben ist keine Heldentat. Aber egal, von aussen wird es gut aussehen, und ich habe kein Date bei dem das Innenleben zum Vorschein käme ;)
 Wenn ich das Kleid noch einmal nähe, was durchaus sein kann, dann wird das auch von innen schön und die Änderungen, die es noch besser machen könnten werd ich gleich auf dem Schnitt vermerken.
Was ich das letzte Mal nicht gezeigt hatte, das Rockteil ist von hinten schmal, und mit den etwas altmodischen 2 Abnähern.


Nein, ich hatte das nicht vergessen zu zeigen, sondern am letzten Sonntag war der Rock hinten wegen Stoffmangels noch minikurz. Der Mini ist  inzwischen durch zwei korrekt lange Rückenteile ersetzt.
Ich sollte mich dann also die nächsten Tage sputen, das Taillenband anzunähen, den richtigen RV einsetzen, den Ausschnitt hinten versäubern und den Saum zu machen. Klingt aber machbar, oder?

A propos " machbar" - ich kann gar nicht so recht in Worte fassen, wie toll ich das finde , dass durch Eure Spenden nun schon  3 Ausbildungsplätze für die afghanischen Frauen  machbar geworden sind!
Es geht um die diesjährige Spendenaktion , die der MMM Crew und offensichtlich auch Euch sehr am Herzen liegt . Falls Ihr noch nicht geschaut habt, hier gibt es mehr Informationen. Und der Spendenbutton kann nach wie vor gedrückt werden.




Sonntag, 30. November 2014

WKSA Teil 3

Heute bin ich Gastgeberin des Sew Alongs auf dem MMM Blog und freue mich , wenn Ihr Euch dort verlinkt.
Puh , schon erster Advent - die Zeit fliegt .
Und gerade deswegen : Macht Euch eine Kerze an , holt Euch eine Tasse Tee und schmökert Euch durch die Beiträge der Teilnehmerinnen !

Falls Ihr noch unentschlossen seid weil Ihr denkt : Ach, ein Kleid nur für Weihnachten ... dann schaut doch mal hier bei Alex , sie organisiert einen "Dressmakers Ball" im März nächsten Jahres , das wär doch die Gelegenheit, ein schönes Weihnachtskleid noch mal zu Ehren kommen zu lassen und ausserdem viele Nähbegeisterte zu treffen oder wiederzusehen . Eine tolle Idee von Alex finde ich .

Nun aber zum Sew Along :
Heute: Ich bin in Stimmung, erste Nähte sind gemacht oder wahlweise Endlich hab ich angefangen

Angefangen hatte ich ja schon, weil ich wissen wollte ob Stoff und Schnitt tatsächlich kompatibel sind.
 Ja , erste Nähte sind auch schon gemacht.Und vor allem sind 12 Abnäher genäht.
 Die Oberteile sind grob zusammengefügt.  Da das Teil mit den Drapees schräg zugeschnitten wird schmiegt sich das Ganze gut an, trotz meines uneleganten etwas festeren Stoffes .


Ich habe sowohl beim Oberteil, als auch beim Rock Gr.40 genommen, aber bei beiden im gesamten Taillenbereich inklusive Abnäher auf 42 gradiert. Der Sitz ist so jetzt insgesamt prima.

Der Abnäher sitzt an der Frau auch an der richtigen Stelle, meine Doris Day hat scheints keine Probleme mit der Schwerkraft der Dinge ;)
Ich werde das Kleid nicht wie vorgegeben füttern, obenrum seh ich das nicht ein, untenrum ist mir mein seidener Halbunterrock angenehmer .
 Soweit so gut . Ich denke, ich werde die Schulternaht ändern. Ist kein Problem.
Ein persönliches Problem dagegen ist der Armausschnitt : der ist nur für deutlich jüngere Körper gemacht - Ihr wisst was ich meine ? Aber dafür kann Burda ja nix , das hatte ich bevor ich nähte auch bei sämtlichen gekauften Kleidern.
 Nur - während ich bei den gekauften Kleidern frustriert in den Spiegel sah, haben wir Selbernäherinnen ja durchaus Möglichkeiten solche Dinge zu ändern :)
Und damit komme ich zum Teil   Ich bin in Stimmung  
Ja, wär ich schon , wenn ich denn weiternähen und die Vorderteile wegen des Armproblems nochmal zuschneiden könnte.
KANN ICH ABER NICHT , WEIL DAS PAKET MIT DEM STOFF MIT DER POST SEIT 1 WOCHE DURCH DEUTSCHLAND REIST !!!
 Ich könnte ausrasten ! Habt Ihr schon mal versucht, bei der  "Serviceline "  einen kompetenten Menschen an den Apparat zu kriegen ? Wisst Ihr wie lange die einen in der Warteschleife mit dümmlichen Sprüchen und Musik bedüdeln ?
Und dann spricht endlich ein Mensch mit Euch und Ihr stellt fest, der ist nur total abgenervt, deshalb verbindet er ja auch gleich weiter, und das Spiel fängt von vorne an !
 Wenn Ihr mal Lust habt so ganz spontan sehr schlechte Laune zu kriegen , dann müsst Ihr das unbedingt ausprobieren . So'n knappes Stündchen Zeit müsstet Ihr allerdings dafür einplanen ...
So, Meckermodus aus und wieder zum Kleid:
Die Rockteile sind auch zusammengefügt - sitzt.
Allerdings hab ich da einige Zeit mit dem Knoten im Gehirn sinniert . Ich dachte, ein Godet ist ein glockiges Teil, das an entsprechender Stelle eingesetzt wird . Die Nahtzahlen machten keinen Sinn, die Anleitung schien verwirrend - bis ich begriff, dass das Godet nicht eingesetzt wird, sondern sozusagen ein Überrockteil ist. Herrje!
Das Taillenband fehlt - ich werde auch an Weihnachten nicht bauchfrei gehen ;)
Ich habe mal wieder eine gänzlich unfotografierbare Farbe gewählt . Das ist kein Tannengrün, sondern richtig oliv.
 Durch den schrägen Fadenlauf hat sich auch beim Godet/Überrock meine Befürchtung verflüchtigt, es könnte wegen meines Stoffes abstehen wie ein Brett. Stand hat es aber schon, aber das gefällt mir gut.
Nun warte ich also auf den Stoffnachschub, und schaue währenddessen neugierig bei Euch vorbei.
Dabei kann ich dann spielend auch den letzten Punkt des heutigen Programms abhaken:
Plätzchen essen ist doch irgendwie auch Nähen, oder?
Zum Strebern und ein zweites Kleid nähen werde ich vermutlich aber nicht kommen.
So, jetzt Ihr ! Ich freu mich auf Euch !


Mittwoch, 26. November 2014

MeMadeMittwoch

Guten Morgen !
So , nun hat das Grau des Novembers auch den Norden voll im Griff - das heisst leider auch, daß die Fotoqualität zu wünschen übrig lässt. Ausserdem lassen sich Farben nicht mehr wirklich farbgetreu darstellen.
Eigentlich wollte ich heute den Bleistiftrock vom Kostüm aus der Vintage Burda zeigen .
Der war so richtig gut gelungen , saß perfekt und stand mir gut . Nur - ich kann ihn nicht finden . Aufräumen, werdet Ihr sagen .
 Jaaaa , hab ich gemacht in den letzten Wochen. Gründlich , sehr gründlich , zu gründlich : Kleiderschrank, Stofflager ... Ich vermute, dass dabei dieser Rock mit dem ich wirklich 100% zufrieden war ( den ich perfekt gefüttert hatte) unter einen Stapel geraten sein muss , den ich dann entsorgt habe . Sh...! Aber anders kann es nicht sein , ich hab echt alles durchsucht :((
So gibt es heut eben 2 alte Sachen, macht ja auch nichts.


Zum einen den Proberock vom Kostüm SA  2013 ( Vogue V 1132 ) und ein Nierchen- und Nackenwärmer aus Strick , den ich wiederum bei der Aufräumaktion wiederfand ... Gestrickt vor mindestens 3 oder 4 Jahren .
Wenigstens ein Grund zum Lachen ;)


 Bei diesem Foto stimmen die Farben wohl am ehesten . Der Wärmer passt in echt nämlich gut zur Farbe des Rockes .


Das Ganze nochmal von hinten - aufgehellt, mehr Kontrast und dadurch irgendwie verschlimmbessert . Egal, ich wollte gern die Rückansicht zeigen , weil frau sich das Strickteil dann besser vorstellen kann.
 Mit dem Vogue Rockschnitt bin ich im übrigen so zufrieden , dass ich ihn diesen Winter mindestens noch ein Mal nähen werde . Stöffchen hab ich am letzten Freitag zusammen mit Frau Kreuzberger Nähte schon bei einem wunderbaren gemeinsamen Rundgang auf dem Markt erbeutet :)
Für die Strickerinnen unter Euch : Das Nierchen/ Nackendings ist supereinfach zu stricken , im Grunde nur gerade hoch , obwohl Aussehen und Name des Schnittes anderes vermuten lassen .
 Gebt bei Interesse bei der großen Suchmaschine " circular shrug " ein , dann müsstet Ihr den Schnitt finden .
Wie es heute bei den anderen Selbernäherinnen so ausschaut kann frau ( wie immer mittwochs) auf dem MMM Blog sehen, heute angeführt von Gastbloggerin Anni in einem sehr kuschligen Hoodie.




Sonntag, 23. November 2014

WKSA Teil 2

Heute führt uns die wunderbare Frau Kirsche auf dem MMM Blog ( Technik sei Dank, denn eigentlich ist sie ja in den USA und nicht am heimischen Schreibtisch ) durch den 2.Teil des Weihnachtskleid SewAlongs.

Themen heute :

Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um


 Obwohl ich viele, viele schöne Schnitte bei Euch sah hab ich versucht die Augen davor zu verschliessen , um mein Ideenchaos nicht noch chaotischer zu machen.

Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei 

Sagen wir mal so : Ich habe die Auswahl etwas eingegrenzt.

 Ausgeschieden ist das Ballkleid mit dem tollen Kragen .
 Wegen eben dieses tollen Kragens. Ich hatte vor lauter Begeisterung nicht daran gedacht , dass dieser Kragen weder mit Jäckchen noch mit Jacke oder sonst was darüber kompatibel sein würde .
Aber das steht auf alle Fälle ganz oben auf der Nähliste für schönere Jahreszeiten oder Urlaub , wenn kein Darüber nötig ist.

 Ebenfalls raus ist das Oberteil mit den Spitzeneinsätzen  .
 Der Originalstoff ( kombiniert mit meiner vorhandenen gezeigten Spitze ) hatte mir gut gefallen , leider hab ich vorher nicht nach dem Preis geschaut . Aber 36,99 per m war mir zuviel . Ich geb gern gut Geld aus , wenn es sich z.B. um einen Mantelstoff handelt , aber für ein Oberteil ?
Und um stundenrund nach Alternativstoffen zu suchen war nicht genug Liebe zu diesem Teil da.

Ganz viel Liebe ist hingegen für das Cocktailkleid da .


 Umsomehr weil ich dieses Kleid ausser zu Weihnachten auch noch zu einer schicken Geburtstagsparty tragen könnte und zum Silvesterdinner in Berlin mit meinen beiden Lieblingsmännern ( dem jüngeren und dem älteren ;)  )
Und für dieses Kleid ist mir auch sofort ein Alternativstoff eingefallen .
 Aus dem Bestand, und gänzlich nicht cocktailmässig -
 und gerade deswegen finde ich ihn toll dafür: Military grüner Canvas.
Natürlich nicht so steif wie der aus dem man Zelte macht ;)  Aber dennoch muss ich ausprobieren , ob Drapees und Godet damit zufriedenstellend funktionieren . 

Und deshalb hab ich den nächsten Punkt schon mal erledigt.
 Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht?
Nee , hat nicht wirklich Spass gemacht , muss aber ja sein .
Zu Anpassungen etc. gibt 's im weiteren Verlauf des SewAlong Details.

Probeteil :
Entfällt : No risk , no fun !
Naja , ganz so draufgängerisch wie es jetzt scheint bin ich nicht. Wenn das mit dem Cocktailkleid " in die Hose geht "  dann hab ich ja noch den  Vintage Simplicity Schnitt . Die verplemperte Zeit kann ich dann wohl wieder aufholen, ich muss nichts mehr kopieren und den kann ich sozusagen im Schlaf . Und Stoff dafür muss ich auch nicht mehr bestellen. Ich hab ja den wohlgehüteten schwarzen Wollkrepp .

Ach so , noch vergessen : Ich bin etwas abergläubisch oder so , deswegen hab ich das Vogue Kleid für die Vorweihnachtszeit wegen schlechten Näh Karmas ( bin ja im letzten Jahr damit so auf die Nase gefallen ) vertagt aufs Frühjahr . Schön finde ich es nach wie vor .
Ja , und nun bin ich sehr gespannt , wie es den vielen anderen Mitnäherinnen ergangen ist . Traumkleid gefunden ? Unschlüssig ? Probeteil begonnen ?
Wie auch immer , es ist soo schön in so viel und netter Gesellschaft am Weihnachtskleid zu werkeln .







 

Donnerstag, 13. November 2014

Weihnachtskleid?

Weihnachtskleid !!!

 

Schaut mal auf dem MMM Blog nach !

 Und ich würde mich sehr freuen , wenn sich viele von Euch von Frau Kirsche und mir animieren lassen , sich etwas Schönes für das Fest zu nähen.
Ganz davon abgesehen, dass es toll ist gemeinsam an so einem Stück zu arbeiten und sich auszutauschen, kann ich Euch versichern , dass es durchaus auch praktischen Nutzen hat ;)
Ihr steht garantiert nicht 10 Minuten vor der Bescherung hektisch vor dem Kleiderschrank mit der Frage " Was soll ich bloss anziehen ?"