Mittwoch, 2. September 2015

Erster MMM nach der Sommerpause

Heute startet der MMM wieder nach der Sommerpause durch. Angeführt von Claudia in einem super Leokleid.
Und weil das nach der Sommerpause irgendwie auch immer ein Neubeginn ist gibt's hier heut keine wilden Muster, keine weiten langen Röcke und  keine bunten Farben.
Heut mal ganz unbunt in einem japanisch angehauchten Schnitt.

Von vorn, das ist die "Schokoladenseite"

 Von der Seite ist er auch besonders wegen der Saum Asymmetrie


 Von hinten fast ein normaler schmaler Rock

Witzigerweise hatten gleich zwei der " Memädels" die Idee, dass mir der Oki Style stehen könnte. Wollixundstoffix empfahl mir den hier gezeigten Schnitt"Largo".
Meine Stoffwechselpatin Machenstattkaufen beschenkte mich mit 2 weiteren Schnitten von oki Style ,vielen Dank nochmal!
Ich nähte also den zuerst empfohlenen Schnitt, und bin ziemlich zufrieden.


 Sowohl mit dem Style als auch damit, dass dieser Rock sich extrem schnell und einfach realisieren liess.Ich hatte einen schönen Baumwollstoff mit Elasthan zusammen mit Yvonette auf dem Ufermarkt gefunden. Ideal für mein Vorhaben. Den gebogenen Saum hab ich der Einfachheit halber mit Schrägband verstürzt.
Einerseits ist dieser Schnitt besonders, aber andererseits doch so dezent, dass der Rock sehr gut ins Alltagsleben passt.


Man kann darin auch relativ "damenhaft" sitzen ;)
  Nur Radfahren ist damit nicht ratsam.
"Largo" werde ich auf jeden Fall zum Herbst noch einmal aus Wolle oder ähnlichem nähen.

Die beiden anderen Modelle reizen mich auch sehr. Ich hoffe, dass ich 2 passende Stoffe aus unterschiedlichen Qualitäten finde, um den  Hosenrock zu nähen.
So, nun bin ich gespannt, was die anderen Teilnehmerinnen auf dem MMM Blog zeigen: Sommerliches, Herbstliches, liebgewonnene Favoritenschnitte oder Schnittneuland?

Sonntag, 9. August 2015

Stoffwechsel Finale

So, heut wollen alle Stoffwechslerinnen ihre Kleider/ Röcke/ Blusen zeigen, die sie aus den Stoffen  "unbekannter Herkunft " gefertigt haben.


Zur Erinnerung: Meine Stoffpatin hatte für mich Dschungelbuch pur ausgesucht.


Stoffqualität und Farben gefielen mir sofort. Wenn ich den Stoff hätte selbst kaufen sollen, dann hätten mich wahrscheinlich die grimmig guckenden Affen davon abgehalten.
Deswegen kam mir sehr schnell ein Schnitt in den Sinn, mit dem ich die Affen einfach durch Falten und Weite in den Hintergrund drängen könnte. Schnitt hatte ich hier schon gezeigt.
Operation geglückt! Rock ist supertoll! Seht selbst


In der Fernwirkung haben die Hibiskusblüten das Sagen. Dann die wundervollen Tiger.

  Hinten hab ich leider beim Zuschneiden die Gedanken woanders gehabt....  Und leider eine Falte richtig und eine falsch gemacht.


Aber ganz ehrlich, wär's euch aufgefallen, wenn ich es nicht geschrieben hätte?
Hinten hab ich das ja nicht ständig vor Augen, die Bewegung tut ihr übriges.
Ich mag den fertigen Rock sehr sehr gern und hab ihn schon oft angehabt .
 Gesäumt hab ich mit Schrägband - allerdings nicht mit dem von der Stoffpatin super passend ausgesuchten grünen - ich fand, dass die wunderschönen Hibiskusblüten, wenn auch versteckt, ein Pendant brauchten....


Auch dieses Mal fand ich die Stoffwechselaktion sehr spannend, und ich bin wieder um einen schönen Rock reicher!
 Vielen lieben Dank an siebenhundertsachen und Lotti als Organisatorinnen und natürlich an meine Stoffwichtelin! Wer das sein könnte, darüber spekulierte ich ja schon beim Vorstellen des Stoffes: Stoff und Kusmi Tee führten meine Gedanken nach Paris: dasbuerofuerschoenedinge  war dort...
 Allerdings waren da auch noch die 2 Glasperlen im Paket, aus denen diese Ohrhänger passend zum Rock entstanden:


Die Glasperlen führen zu der einzigen Teilnehmerin von der ich weiss, dass sie mal geperlt hat: Santa Lucia Patterns - eine von beiden, keine von beiden? Ohhh, ich bin wirklich sehr gespannt ....

 



Mittwoch, 29. Juli 2015

Ich packe meinen Koffer

 und ich tu mich immer extrem schwer damit...
 ich möchte am liebsten einen Koffer mit sehr wenig, sehr kompatiblen kofferfreundlichen Sachen, bei denen ich am Urlaubsort nicht überlegen muss, wie frau was mit was kombiniert.
Aber letztendlich werd ich wahrscheinlich wie immer, haarscharf an der Grenze des Flieger- erlaubten Gepäcks vorbeischrappen, und dann dies und das wieder auspacken.
Was aber auf jeden Fall im Koffer bleibt ist dieser Rock, den ich allen empfehlen kann, die wie ich in heller Urlaubstorschlusspanik noch kurz vor dem Urlaub was nähen müssen ( Meine Nähmode 3/ 2014)
Hier jetzt in der Version "Der Sommer in Norddeutschland"




Auf beiden Fotos tage ich den Rock nicht so, wie es im Schnitt vorgesehen ist.
Eigentlich soll er so getragen werden, dass vorn die kurze Partie und hinten die längere ist.
So könnte das dann im Urlaub aussehen :


Ich hätte gern noch mehr Versionen gezeigt - der Rock kann nämlich auch richtig gut Party, aber bei 14 Grad (!!!) hier und ständigen Schauern war es mir echt zu kalt. Hab für dieses eine Foto schon gebibbert.
Zum Schluss noch eine Seitenansicht: Da sieht man, dass der Rock im Bereich wo er länger ist richtig schön schwingt.


Vielleicht brauch ich den unbedingt noch in schwarz???
Nun geh ich jedenfalls erstmal zum MMM Blog schauen, auf dem Wiebke uns heute in einem sensationell vielseitigen Jumpsuit empfängt .





Mittwoch, 8. Juli 2015

MeMadeMittwoch

Bevor die Saison zu Ende ist: Erdbeeren!
Eingekauft von der weltbesten Wiebke, vielen Dank nochmal.


 Der Schnitt ist bei mir sozusagen "altbewährt". Burda 5/2011 , Modell125


 Davon abgesehen, dass ich hier grad den Sommer suche,( der ist uns im Norden wieder ein wenig abhanden gekommen,) kann man trotz Unschärfe sehen, was ich an diesem Schnitt wirklich mag: Er verdeckt diese Stelle zwischen Arm und Achsel, ihr wisst schon ;)
Da ich keine so große Näherfahrung mit flutschigen Viskosestoffen habe, wollte ich dann wenigstens mit dem Schnitt auf Nummer Sicher gehen.
Ich habe allerdings aus flutsche- nähtechnischen Gründen, und wegen des Wickel/ Kittelkeid Traumas die enormen Taschen des Modells weggelassen.



Jetzt hab ich natürlich, weil das Seitenteil keine Seitennaht hat auch gar keine Taschen ;(

Die Viskose fällt unglaublich schön, deshalb hab ich den Rock auch noch einmal in Dodolänge gemacht - ansonsten steh ich momentan grad auf kürzere Längen.
Der Stoff ist etwas transparent, deswegen hab ich mich nach Beratung mit Frau Wollixundstoffix und mit dem tollen Tuto von Anmasi ans Füttern des Oberteils gemacht. Danke an beide!


Da ich normales Futter nicht gern auf der Haut habe, habe ich dünnen Batist benutzt.
Durch meine Perlenarbeiten bin ich an das mit der Hand nähen gewohnt, und hab an der Taille und den RV Bändern fein handgenäht.
Ich hatte mir eigentlich geschworen, niemals mehr  rausgetrennte RVs einzunähen, aber dieser passte farblich grad so gut.


Ich habs inzwischen bedauert, die Rückfront könnte hübscher sein...

Egal, das Kleid trägt sich sehr schön und umwedelt luftig meine Beine.
Kleiner Wehrmutstropfen: Leinen mag edel knittern, Viskose kanns noch besser!
Wie immer mittwochs schau ich jetzt beim MMM Blog, den heute Frau Kleidermanie in einem tollen sommerlich schwingenden Hemdblusenkleid anführt.

Samstag, 27. Juni 2015

Stoffwechsel 2015

Diesmal bin ich wieder bei der genialen Stoffwechselei dabei, ausgerichtet von Frau Siebenhundertsachen und Lotti Katzkowski. 
Danke fürs Machen und Organisieren, ihr zwei!
Heute wird das erste Geheimnis gelüftet: Welchen Stoff hat die jeweilige Teilnehmerin von einer ihr unbekannten, aus den Teilnehmerinnen ausgelosten Stoffwichtelin bekommen?
Am letzten Montag war das Wetter hier sehr kalt und sehr grau, dementsprechend war meine Stimmung: Sehr grau und sehr trüb. Dann brachte mir das Nachbarskind ein in meiner Abwesenheit angenommenes Paket....
Hey! Ein regenbogenfarbiges Paket!!!
Adressat ( ich) und Absender ( ich) identisch??? Yeah, das Stoffwechselpaket. Sowas macht sonst niemand ;)


Soo schön!
Vorsichtig aufgemacht -
Liebevoll gestalteter Brief, verschlossen mit einer alten Garnrolle aus Holz


Dazu komplett ausgedruckt 2 supertolle Schnittmuster - extrem toller Rock und super extravaganter Hosenrock. Beides absolut mein Beuteschema!
Und zuletzt als Schmankerl obendrauf:
Der Tee, der momentan Kult ist.Und das Döschen passt farblich perfekt zum Stoff. Und der Tee darin ist seehr lecker.
Wie toll ist das denn !


Könnt Ihr Euch vorstellen, dass meine Stimmung inzwischen schon soo viel besser war?
 Beides werde ich auf jeden Fall nähen, allerdings nicht, wie meine Stoffwichtelin schon vermutete,  aus dem Stoff, den das Paket natürlich auch enthielt -
Tadaa!


Dschungelbuch! In tollen Grüntönen und mit wildestem Getier und  Hibiskusblüten!
Sieht so am Stück ziemlich krass aus werdet ihr sagen. Stimmt. Schreckt mich aber nicht. Ich mag wilde Muster, und die Farben und die Qualität des Stoffes gefallen mir sehr!
Hier nochmal en detail:


Ich habe die Stoffbahn dann mal ein bisschen drapiert und gefaltet, dann sieht das alles längst nicht mehr so wild aus!
Schnitt war augenblicklich klar- Rok 4 aus der Knipmode vom April
Der zerschneidet den Stoff nicht zu sehr, bricht aber durch die Falten das plakative Muster, und ich weiß, dass der Schnitt  mir steht, weil ich ihn schon genäht habe. Stoffmenge sollte reichen :))

 Ihr lest, ich fühle mich bestens beschenkt. Von wem? Keine Ahnung.
Wenn ich jetzt wildeste Spekulationen anstelle, dann vermute ich, dass die Garnrolle so aussieht wie eine, die ich mal in Paris auf dem Flohmarkt kaufte. Der Tee könnte auch dazu passen, und vielleicht findet man so verrückt tolle Stoffe auch nur in Paris. Es gibt da Frauen, die im Frühling dort waren... Aber ich kann da genausogut total daneben liegen.
Wie auch immer, ich freue mich tierisch über das Paket und bin wild darauf, den Stoff zu vernähen, vielen lieben Dank an diejenige, die mich damit bedacht hat!!!


Mittwoch, 24. Juni 2015

MeMadeMittwoch

Dodo goes Pünktchen....
Nein, nicht wirklich. Pünktchenstoffe gefallen mir sehr, aber eher an anderen Frauen.
Ich habe ein tragbares Probekleid genäht.


Und weil der Stoff nur ein Reststück war, kamen dann die Punkte ins Spiel, denn es hätte für die Blende von 1,27x 25 nicht mehr gereicht.
Der Stoff ist wild, der Schnitt ist von einem gekauften Kleid abgenommen. Ich mochte das Kleid gern, weil so sehr unkompliziert. Deshalb machte ich den Versuch, es zu duplizieren.
Ein eigentlich extrem schnelles Projekt , aber Ihr kennt das, jeder Stoff ist anders und erzeugt eventuell eine völlig andere Optik.


Hier kann man sehen, dass der Beleg relativ labbert, der hätte mehr Zug vertragen können.
Auch die Ärmel sind nicht hundertprozentig. Aber ich denke, dass ich beim nächsten ( und es wird mit Sicherheit mindestens ein nächstes geben) dann weiss, worauf ich achten muss. Dazu sind Probekleider ja schliesslich da ;)


So, noch schnell die schlichte Rückansicht für Euch, und dann schnell wieder das Jäckchen angezogen. Es ist das "Peace" von K.H. , und ich trage es immer noch gern.

Jetzt geh ich zum MMM Blog schauen, wo Lucy uns heut "singing in the rain" in einem tollen Blumenrock begrüßt.



Mittwoch, 3. Juni 2015

MeMadeMittwoch am 3.6.

Guten Morgen, hier und auf dem MMM Blog als Gastgeberin.

Heute möchte ich Euch gern meine Versöhnung mit den Wickelkleidern zeigen. Erinnert Ihr Euch an den Motto Mittwoch? Da hatte ich ein Wickelkleid genäht, mit dem ich sehr unzufrieden war. Eure vielen Kommentare haben mich sehr gefreut, getröstet und sie haben mich vor allem weiter gebracht! DANKE dafür!
 Dem alten Kleid habe ich die Kitteltaschen abgetrennt, das ist jetzt tragbar.
 Der entscheidende Kommentar, es noch einmal mit einem Wickelkleid zu versuchen, war der von Blaupause. Der brachte mich auf den richtigen Wickelkleidweg : Oben schmal, unten weit und glockig.
Frau buntekleider hatte den richtigen Schnitt dafür schon vor Jahren entdeckt: Vogue 8379
 Bei einem schönen, entspannten Nähkränzchen mit dem Kirschenkind und der Luise nähte ich dann dieses hier.
Obwohl mir die Originallänge des Schnittes steht, reizte es mich, das Kleid auf meine Länge zu verlängern (abschneiden geht ja immer) ;)
Also so lang wie das jetzt auf dem Foto aussieht, ist das Kleid nicht. Es endet kurz unterhalb der Wade.
 Es geht völlig unaufgeregt mit Stiefeln


 Es macht auch von der Seite eine gute Figur


Ja, Schwung im Saum hat's auch ;)



 Ich kann es aber auch mit Schmuck und Pumps aufbrezeln. So trug ich es am Freitag zu einem wunderbaren Konzert hier in der Glocke.


Und sollte es wieder kühl werden ( näää, bitte nicht! ) steht dem Kleid auch ein Jäckchen.
Der Stoff ist ein Baumwolljersey vom hiesigen "Stoffmarkt Hastedt".
Ich denke, dass ich den Schnitt nun auch noch aus gemustertem Stoff versuchen werde. Stay tuned...

Zuletzt noch ein vorher/ nachher Foto vom Kittelkleid :