Mittwoch, 1. November 2017

MMM am 1.11.

Beim MMM Blog gibt es heute das Motto "Alltagskleidung". Sachen, die wir genäht haben und beim Tragen merken,dass sie genau in unser Alltagsleben passen.
Bei mir sind das weder Jeans noch andere Hosen sondern schlicht geschnittene Kleider und Röcke. Ein Beispiel dafür ist "Karl", das Kleid das im vorletzten Spätsommer viel in der Nähbloggerszene zu sehen war.


 Ähhm, ja, keine Beine und dafür merkwürdiger Kopfputz...


So, jetzt mit Beinen , und der Kopfputz ist eine Wandlampe. Beim Fotografieren nicht aufgepasst.
Dies ist das dritte Kleid nach dem Schnitt von Schneidermeistern.
Es ist aus sogenanntem Sommersweat vom Stoffbüro.
Den Stehkragen habe ich bei diesem Kleid etwas verbreitert. Ich mags nicht so eng am Hals. Ausserdem hab ich den Stoff quer zugeschnitten, weil mir der Stretch in dieser Richtung noch etwas besser erschien.
Heraus gekommen ist ein Kleid was ich sehr gern trage, und was vom Herumlümmeln auf dem Sofa bis Einladung ins Restaurant wirklich alles mitmacht.


Und nein, ich geh nicht mit 'nem Blechkrönchen auf dem Kopf raus. Es ist wieder die blöde Lampe...
Der Schnitt ist leger, aber weit davon entfernt frau sackig zu umhüllen.


Weil das Kleid vor allem obenrum schön körpernah sitzt passt auch noch ein Jäckchen drüber, wenn der Sommersweat denn doch zu kalt ist.



Das Jäckchen ist in echt dunkelblau. Gestrickt nach meinem selbstgeschusterten Schema für kurze kleine Dinger.
Karl das Kleid macht alles mit, egal ob putzen, kochen, nähen, lange am Schreibtisch sitzen etc.
Einzig eine Sache: Karl kann nicht gut Rad fahren. Wenn ich das vorhabe, dann wird eben die Kleiderkollegin Frau Fannie aus dem Schrank geholt ;)
Mehr schöne Alltagskleidung gibt's wie immer mittwochs hier zu sehen.


Kommentare:

  1. Wirklich ein Kleid für alle Fälle (außer Rad fahren), das dir noch dazu sehr, sehr gut steht.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir gut an dir. Vor allem ist das wirklich deine Länge. Als ich heute das Motto las habe ich mir auch Gedanken zur Alltagskleidung gemacht. Dass das meiste was ich nähe Alltagskleidung ist. Die wie du zeigst mit anderem Schuhwerk dem Alltag angepasst wird.
    Lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schönes Karl-Kleid! Vor allem mit den Schneakern schaut es klasse aus, so frisch. Und mit Ansteckblume - echt Dodo! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Dein Karl ist klasse. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  5. Diese Art von Kleidern gefällt mir immer besser, steht dir sehr gut. Mangelnde Fahradtauglichkeit ist leider immer der Nachteil bei den schmalen Teilen, umso besser, wenn du auch ein Fahrradkleid hast.
    LG
    Susanne
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie gelingt Dir das Kunststück, selbst in einem Sweatkleid sehr elegant auszusehen! Ich habe hier noch die Else von schneidermeistern, damit aber nie das Haus verlassen, weil ich mich darin nicht "angezogen" fühlte. Schön finde ich auch, dass Du unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten zeigst. LG, Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Also, wenn das mal kein Allround-Talent ist :) Wirklich ein super Kleid.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Schön! Den Karl mag ich auch sehr gerne.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Ein echtes Allroundertalent.
    Und immer siehst du gut gekleidet aus.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Bis jetzt fand ich Karl immer so lala, aber an dir gefällt mir der Schnitt richtig, richtig gut.
    Und bei den vielen Talenten, die Karl so hat, lässt sich verschmerzen, dass er nicht Rad fährt, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Ihr passt gut zusammen, Karl und du.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Dodo, Dein Karl ist zusammen mit den Stiefeln sensationell chic! Und das Jäckchen dazu ist das I-Tüpfelchen.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Genau, Karl hat schon was! Ich liebe ihn auch, ebenso seine Frau Fannie. Das Jäckchen dazu ist einfach der Knaller und macht Karl irgendwie komplett.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen