Mittwoch, 13. März 2013

MeMadeMittwoch

Ich war in letzter Zeit sooo blogfaul - sorry !
Aber heute hab ich Lust Euch meinen Rock zu zeigen , der anfangs diesen Winters aus meinem ältesten Ufo entstanden ist . Nicht dass daraus ein spektakuläres Teil geworden wäre - aber er ist aus einem wunderschönen Wollstoff und schön warm
Ja , und ich habs tatsächlich seitlich und hinten hingekriegt , dass das Karo stimmt . Auch wenn das bei Kaufkleidung auch nicht immer so hinkommt , bei meinen eigenen Sachen bin ich schon ziemlich genervt , wenn ich mich bemühe und es dann doch nicht so hinhaut ...


Wenn Ihr nun wissen wollt , was dieser Rock in seinem ersten Leben war , dann muss ich etwas weiter ausholen : Als ich vor drei Jahren wieder anfing zu nähen , war ich völlig begeistert von einer Reihe von Schnitten aus der damaligen Septemberausgabe von Burda . Unter anderem hatte es mir dieses Kleid aus eben dem Karostoff angetan ...
Damals völlig unbedarft bestellte ich also den Stoff ,  und schnitt und nähte fröhlich drauf los .
 Ich wusste weder , dass man besser vorher den Schnitt mit den eigenen Maßen vergleichen sollte ( vor allem bei Burda ) , noch war mir klar , dass ein in der Taille voll angekrauster Rock für mich und meinen Körper ein no go ist.
 Als das Kleid soweit gediehen war , dass ich es probieren konnte , traf mich der Schlag - die Taille saß irgendwo zwischen Busen und meiner wirklichen Taille . Spontan fiel mir " schwangere Auster " ein - dabei hatte ich von einem schönen Kleid geträumt . Ihr könnt Euch kaum vorstellen , wie schnell also dieser Hoffnungsträger meiner neuen Nähkünste in die Ecke flog .
Da blieb der arme schöne Stoff dann auch bis zum letzten Jahr . Dann trennte ich und hatte wegen der Kräusel nun eine reichliche Menge Stoff , die ich aber als gebranntes Kind nicht in der Fülle verarbeiten wollte. Also nahm ich hinten einiges an Stoff weg , und legte vorne Falten in Anlehnung an den Schnitt meiner liebsten Kleider vom letzten Sommer .
Nun bin ich zufrieden und trage den Rock gern .
Leider sind meine Fotos heute etwas unscharf , deshalb für diejenigen , die auch an der ( Strick ) Nadel hängen noch ein Foto an der Puppe :
Die Farbe ist aber das erbsige Grün von den oberen Bildern .
So , nun hab ich heute buchstabenmässig auf einen Schlag alles nachgeholt was ich in der letzten Zeit versäumt habe ;)
Melleni ist heute die Gastgeberin des MMM Blogs . Wenn Ihr das wunderschöne Kleid von Melleni und all die genähten und gestrickten Sachen der anderen MeMadels anschauen wollt . Hier gehts lang.

Kommentare:

  1. UUUIII! Der Pulli ist wunderschön. Der steht bei mir auch noch auf der Liste. Ich fürchte sowieso, daß ich das Buch weitgehend von vorn bis hinten durchstricken muß...
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  2. Hi Dodo,

    schön, wieder von dir zu lesen. Deine Beiträge habe ich schon vermisst, denn es macht Spaß, hier Inspirationen zu holen. Zwar wird es bei mir wohl nie ein Faltenrock, aber an dir bewundere ich ihn schon!

    Viele Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Gesamtoutfit. Vor allem auch mit dem am Ausschnitt blitzendem Shirt (schaut absolut gleichmäßig raus!) und dem Gürtel.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich mag Deine langen Röcke und Karo sowieso! In Kombi mit dem STrickpulli zeigst Du wieder ein wunderbarer Outfit (bei dem es mich wegen der kurzen Ärmel friert ;-).
    LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Sehr spektakulär, dein Rock, gefällt mir super, und der Pulli ist toll. Vielleicht kriege ich doch noch mal Lust zum Stricken...
    lG
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Nähgeschichte. Bei meiner Kleiderschrankaufräumung entdecke ich zur Zeit auch immer wieder Anfängerstücke, die nicht wirklich zu mir passen. Deine Beschreibung spricht mir aus der Seele. Wunderbar, dass es noch ein Happyend für den Stoff gab.
    Rock und Pulli finde ich allerliebst, der Pulli ist aber eindeutig mein Favorit.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Bezaubernd siehst du heute wieder aus! Der Rock ist schön, aber der Pulli ist einfach ein Traum!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Schwangere Auster - you made my day !! Genauso sehe ich auch aus, wenn es sich in der Taille kräuselt ...

    AntwortenLöschen
  9. Dein Rock sieht toll aus. Schön das du den Stoff retten konntest. Den Kleiderschnitt kenne ich und habe oft mit dem Gedanken gespielt es nach zu nähen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  10. Na, ein bissel spektakulär ist der Rock schon. Das Karo passt so perfekt, die Länge ist toll und der Pulli ist super spektakulär! Ist es nicht schön nähen und stricken zu können!? Ich will und kann nicht darauf verzichten.
    L.G.

    AntwortenLöschen
  11. Witzig an den Schnitt erinnere ich mich genau, und ich habe lange hin und her überlegt, ob ich den mal nähen soll...-vielleicht wäre ja das Zweitprojekt genauso schön geworden wie bei dir.

    AntwortenLöschen
  12. Es ist unglaublich, wir sind wirklich seelenverwandt. In dieser Ausgabe gab es auch einen Rockschnitt, der genauso aussah: Karostoff, in der Taille gekräuselt. Den Stoff, der übrigens wunderschön ist, habe ich bestellt und den Rock halbfertig genäht. Als ich mich zum ersten mal im Spiegel sah, dachte ich nur - das geht gar nicht - und seitdem liegt der unfertige Rock in einer Tüte. Wenn ich jetzt deinen zweiten Versuch sehe, der absolut überzeugt, wird mir klar, dass auch mein Rock ein zweites Leben verdient hat – aber erst in Herbst, du kannst mich daran erinnern :)
    Dein Strickpulli dazu ist wunderschön, tolle Farbe.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen