Sonntag, 9. März 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along - Erster Zwischenstand


Meike lädt heut auf dem MMM Blog mit ihrem wunderschön frühlingsgrünen Jäckchen ein , die ersten Erfolge / Probleme des gemeinsamen Strickens zu zeigen .
Nachdem das Jäckchen , der Lieblingsmann und ich eine Woche Sonne tankten räkelt es sich schon wieder faul auf dem heimischen Liegestuhl - tsts !

Ich habe mir inzwischen mehrmals auf die Schulter geklopft , dass ich die Idee mit dem verrückten Jäckchen nicht weiterverfolgt habe ...
Das neue Muster strickt sich angenehm und flott . Aufpassen muss ich nur bei den notwendigen Abnahmen , denn obwohl mir klar ist , dass jeder Umschlag mit einer Abnahme ausgeglichen werden muss hatten sich beim Rückenteil dann plötzlich doch 2 Maschen mehr dazugemogelt . Nun ja .
Beim letzten Treffen schrieb ich , dass ich während des Machens entscheiden werde , ob V - oder Rundausschnitt . Wie ihr seht ist die Entscheidung inzwischen gefallen .
 Der Ausschnitt wird eher rund, weil ich die Befürchtung hatte das durchlaufende Muster durch ständige Abnahmen fürs V unschön zu zerstören .
 Ausserdem war mir eingefallen , dass meine Jacken mit V Ausschnitt häufig mit den Ausschnitten der darunter getragenen Shirts oder Kleider nicht so gut zusammenpassen.
Es läuft also soweit ganz gut hier -
 Einzig die Ärmel machen mir etwas Kopfzerbrechen : Die errechnete optimale Weite will sich dem Musterrapport so überhaupt nicht anpassen . Mach ich mir nun zu weite Ärmel , zu enge Ärmel oder mogele ich beidseitig der Naht ein paar rechte Maschen dazu ? Was meint ihr ?
Die ( unfrühlingsmässig langweilige ) Farbe der Jacke hat sich übrigens inzwischen wirklich als absolutes Chamäleon erwiesen : Was immer ich anhatte  während ich strickte , die Farbe passte :)

Kommentare:

  1. Ich würde rechte Maschen dazu stricken. An der Innenseite des Ärmels ist es doch nicht so stark sichtbar. Ich denke, das sieht auch irgendwie ruhiger aus.
    Und das mit der Farbe ist doch toll! Mir gefällt sie sehr und das Muster sowieso!
    Und bist du nach dem Urlaub nicht mit einem super Wetter empfangen worden?
    Weiterhin viel Spaß beim Stricken!
    LG, Luise

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch mit rechten Maschen jonglieren. Chamäleonfarben find ich toll, deine hier gefällt mir ausgesprochen gut. Ich befürchte für mein Jäckchen habe ich leider eine "Scheinchamäleonfarbe" erwischt, die neutral aussieht, aber dann doch mit wenig anderen Farben harmoniert.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Am einfachsten ist es sicher, mit rechten Maschen zuzunehmen.
    Die Chamäleonfarbe scheint ja wirklich ein Glücksgriff zu sein, das Muster kann schön wirken und immer das passende Jäckchen parat zu haben, egal, was man anziehen möchte, ist auch äußerst praktisch.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Zu eng oder zu weit ist ja auch keine Lösung, also die rechten Maschen zusätzlich klingen doch gut.
    Das Jäckchen sieht superschön aus, die Woche Sonne tanken scheint ihm gut bekommen zu sein ... und Dir offensichtlich auch!!! Ihr beide werdet bestimmt ein Traumpaar - hoffentlich hat der Lieblingsmann nichts dagegen einzuwenden ... ;o)

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Tipps kann ich dir keine geben, aber das Muster finde ich total schön!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Auch hier, wie bei Deinem wunderschönen Riviera-Shirt bin ich ganz begeistert von Farbe und Muster. Ich freue mich, es dann fertig an Dir zu sehen.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  7. Ach, dann hast du uns das schöne Wetter aus dem Urlaub mitgebracht? Vielen Dank, das war ne tolle Idee.

    Dein Jäckchen wird ausgesprochen schön, tolles Muster und dass die Farbe zu allem passt ist ja der Knaller, da muss ich gleich nochmal nachsehen, welches Garn du dir ausgesucht hattest.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  8. Wow, sieht das schon mal schön aus! Mit dem Muster kann ich dir leider - auf Grund von Unwissen - keinen Rat geben...

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde auch zu den rechten Maschen raten - mit zu weiten oder zu engen Ärmeln wird man auf Dauer nicht glücklich.

    AntwortenLöschen
  10. Da die Ärmel zur Hand hin schmaler werden (was ich jetzt einfach mal unterstelle), würd ich die Senkrechten des Musters ausmitteln und die restlichen Seitenmaschen im Muster stricken - sonst würde der Streifen mit den rechten Maschen ja immer breiter werden ...
    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich plane ja 3/4 Ärmel , insofern bliebe der Streifen mit den rechten Maschen rel. konstant . Ich muss da nochmal rechnen ...
      LG Dodo

      Löschen
  11. das sieht schon mal sehr vielversprechend aus!!
    was hältst du davon, für die Ärmel das Muster zu verkleinern?
    also angenommen, für den Körper hast du 13 Maschen am Anfang zwischen den Löchern und für die Ärmel nimmst du nur 11 Maschen ....
    vielleicht erst mal probestricken, ob es extrem auffällt .....
    liebe Grüße
    manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die kreative Lösung , das werd ich austesten
      LG Dodo

      Löschen