Mittwoch, 7. März 2018

MeMadeMittwoch am 7.3.

So, heute möchte ich endlich die Jacke zeigen, die neulich beim Post für den FJKA oben auf dem Stapel lag.


Oh, ich merke grad, verschränkte Arme behindern die Sicht...


Besser, nicht wahr?
Im Januar, als die Lieblinge aus 2017 gezeigt wurden, sah ich bei Frau Nähfreundin ihre beim "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank"entstandene wunderschöne Jacke nach Gucci Vorbild. Tagelang schaute ich wieder und wieder, dieses tolle Stück liess mich nicht los. Allerdings war mir sehr schnell klar, dass ich andere Farben brauche. Etwas länger dauerte es, das System der Farbaufteilung zu durchschauen, denn die Farbenpracht war selbstverständlich nicht einfach so zusammengewürfelt. Nachdem ich dachte, ich habs begriffen machte ich mich daran, meine Farben festzulegen.
Und dann hab ich gestrickt wie besessen. Vorsichtshalber habe ich mein schon so oft verstricktes Lieblingsgarn ( cool wool von Lana Grossa) genommen, da weiß ich Mapro etc aus dem Kopf.


Nur so konnte ich sicherstellen, dass die schwarzen Streifen der Ärmel auch halbwegs auf die Streifen des Vorderteils treffen.
Ein bisschen rechnen und überlegen musste ich trotzdem, da ich weder die Jacke an sich noch die Ärmel so lang haben wollte wie das Original.


Ins Stocken geriet das ganze Projekt dann bei den Ärmeln - ich wusste einfach nicht, wie ich welche Farben im unteren Bereich verteilen sollte.
Also machte ich erstmal die Blüten.


Ich wollte keine gestickten Blüten wie beim Original, weil ich mir a) meiner Stickkünste nicht so sicher war und b) haben diese gehäkelten Blüten ( nach einer Anleitung aus dem Brigitte Kreativheft vom Winter) den Vorteil, dass sie nur mit wenigen Sticken fixiert sind, und ich sie jederzeit wieder ablösen kann, wenn mir das Ganze zuviel wird.
Da ich Asymmetrie gern mag, sind sie bei mir auch nur auf einer Seite.
Nach den Blüten waren dann auch die Ärmelfarben klar. Und jetzt freue ich mich wie Bolle über diese aussergewöhnlich Jacke. Vielen Dank an den MMM und Frau Nähfreundin für die Inspiration!

Der heute dazu getragene Rock ist "Pulmu" von Named Clothes. Auch er ist eine Mittwoch Inspiration: Als Nina den Ihren zeigte war ich sehr begeistert, obwohl es dann noch sehr lange dauerte, bis ich den Schnitt nähte. Der Stoff ist vom Stoffschrottplatz in Münster, lag schon etwas länger im Lager, und ist für den schmalen Rock aufgrund des hohen Stretchanteils super.
Wenn Ihr Euch auch inspirieren lassen wollt: auf dem MMM Blog gibt es auch heute jede Menge davon. Angeführt von Katharina in einem sehr schönen Knip Kleid.

Kommentare:

  1. Ich habe auch die bunte Strickjacke bewundert! Toll, wie du das für dich umgesetzt hast.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. So eine schöne Jacke! Interessanterweise sehen die Streifen sowohl in der Nahsicht als auch in der Fernsicht gut und stimmig aus. Das klappt ja nicht immer so bei vielen Streifen oder Mustern...
    Und perfekt zu dem schicken Rock.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  3. Superschön geworden, die Silhouette mit schmalem Rock und Jacke ist perfekt, und die Farben sind wunderbar!

    AntwortenLöschen
  4. Fantastische Umsetzung; ich bin schwer begeistert vom Gesamtoutfit.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Von Kopf (super Frisur!) bis Fuß ein tolles Outift. Der Rock ist der knaller durch den Batikeffekt im SToff wirkt die Länge nicht so flächig. Und die Jacke - ich bewundere alle die Geduld haben eine Jacke zu stricken! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke ist toll, die Passform und die Streifen und die Farben, alles stimmt.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine tolle Jacke! Die könnte mir auch gefallen, ist aber eher ein Schnitt für zierliche Figuren ;-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke ist wunderschön! Die Farbkombination ist dir besonders gelungen. So eine Jacke könnte ich mir für mich auch vorstellen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Deine Farben überzeugen mich total, ein wunderschönes Stück hast du da gestrickt!
    Es sieht mit den kürzeren Haaren und dem schmalen Rock sehr sportlich glitzer schick aus :-)
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Superschöne Jacke und sehr hasrmonisches Farbenspiel. Der Rock dazu passt super - schmal und in Lederoptik - ein Teil mit Rafinesse.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  11. Boah, tolles Jäckchen und mit dem Rock dazu, PERFEKT!

    AntwortenLöschen
  12. Ein superschickes Outfit und die Jacke ist wirklich ein Sahnestückchen. Die Farben finde ich sehr stimmig.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Genau die Jacke hab ich auch bewundert und mich geärgert nicht so toll stricken zu können! Viel Freude an dieser genialen Jacke.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  14. Die Jacke hab ich gestern schon bewundert, die ist wirklich genial gut gelungen! Deine Farben gefallen mir viel besser als beim Original. Lg! Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Leider lenkt die Jacke sehr vom Rock ab. Den habe ich erst auf dem 2. Blick gesehen. Pulmu, ja da wollte ich neben meinem grünen eigentlich auch noch einen genäht haben. Tja, Irgendwann, in einem anderen Leben vielleicht. Wobei der Berlin Rock - auch schon einmal genäht - auch unbedingt noch mal genäht werden möchte, Den finde ich fast noch besser. Schau ihn dir mal an, definitiv auch etwas für dich.
    Und die Jacke ist der Hammer. Habe ich bei Fr. Nähfreundin auch schon bewundert und hätte ja auch sehr gerne eine Glitzerjacke....
    lg monika

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Jacke, da stimmt einfach alles: Farben, Muster, Material und Passform.
    Suuuuper!
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Dodo, bin durch das Podcasthören auf deinen Blog gestoßen. Ich bin begeistert, wie toll du aussiehst und was für einen wahnsinnig guten Geschmack hast. Irgendwo hattest du geschrieben, dass du erst mit 50 das getragen hast, was du eigentlich wolltest, weil du sozusagen nicht mehr auf dem Markt bist. Ich bin 40 und wäre froh, wenn ich mich nur halb so stilvoll kleiden bzw.benähen könnte. Erzähle dochmal, wann du genau deinen Stil gefunden hast.
    Herzliche Grüße, Biancag

    AntwortenLöschen
  18. Ach, noch eine kleine Sache, ich find den schwarzen Hintergrund deines Blogs etwas schwierig. Und die Schrift in die Bilder sind auch viel zu klein für meinen Geschmack. Wird mich aber nicht davon abhalten, dir nun treu zu folgen. ;-)

    AntwortenLöschen