Montag, 9. Juni 2014

Badenixen SewAlong - Jetzt geht es los

Lotti lädt ein zum ersten Badenixen SewAlong Treffen . 
Themen heute :
 Welcher Stoff? Welcher Schnitt? Wo kann ich am besten bestellen? Welche Empfehlungen gibt es bereits? Was brauche ich eigentlich alles? Ich habe schon erste Ideen und könnte mir folgendes Modell/Stoff/Zubehör vorstellen. Ich habe bereits Material Zuhause und lasse mich noch inspirieren. Ich habe folgende Schnitte bereits zur Verfügung und kann mich nicht entscheiden. Was meinst ihr, welches Modell besser zu mir passt? usw.
 Das sind die Fragen , die Lotti für heute gestellt hat .
Ich klinke mich bei den ersten Fragen mal aus , ich weiss , ich brauch sog. Badestoff , Badegummi und möglicherweise Cups , alles das  habe ich schon im letzten Jahr für den Bombshell SewAlong bei Sewy bestellt . Dies war der Stoff , der dann nicht mehr vernäht wurde :
  und ich glaube, ich brauche ausser Garn und einem Oberteilschnitt sonst nichts mehr .
Dies sind meine beiden Oldies , die mich bisher beim Gang ins Meer begleitet haben ( zuhause bin ich nicht so die Schwimmerin ) :
 Dieser Bikini ist gekauft vor was weiss ich wieviel Jahren auf Capri - der ist langsam abgeliebt ...
 Der 2. ist sicher auch schon einige Jährchen alt ... Bei beiden stimmen die Farben überhaupt nicht . Sie sind weder blau sondern schwarz , und auch nicht pink sondern korallfarben !
Beiden gemeinsam sind folgende Details , die ich mag : Sie sind gedoppelt , die Oberteile sind Triangeln mit Neckholder .
 Dieser Schnitt von Sewy könnte geeignet  sein . Den werd ich bestellen ,  weil ich sonst nicht weiss , wie ich den Abnäher setzten sollte.
Was ich an meinen Oldies nicht mehr mag , und wo jetzt dringend Bedarf ist : vor allem der Bunte hat einen viel zu knappen Slip .
 Für taillenhohe Slips à la 50ies bin ich zu alt und  zu wenig kurvig - das sähe an mir glaub ich nicht charmant aus ...
Ich möchte also den Spagat kriegen zwischen zu wenig bedeckt und zuviel .
 Ich werde wahrscheinlich nach dieser genialen Methode von la Mona den Schnitt des unifarbenen Unterteils kopieren und entsprechend in der Leibhöhe was zugeben .
Mit Tankinis , die einige andere der teilnehmenden Badenixen nähen wollen hatte ich auch schon mal geliebäugelt , aber ich glaub ich mag es lieber , wenn mir nach dem Bad die Sonne direkt aufs Bäuchlein scheint ( das sieht in gebräunt nämlich auch smarter aus als in " Frischkäseweiss " wie Frau Kirsche den Farbton so nett bezeichnete )
    Mal schaun , ob ich dieses Jahr im perfekten Badedress in den Urlaub fahren kann . Alle weiteren nähbereiten Badenixen seht ihr hier bei Lotti bzw. Faden verloren . Vielen Dank Lotti , dass Du Dich hast überreden lassen !




Kommentare:

  1. Oh, so ein Wendebikini hat ja auch was für sich. Sehr schön.
    Der Stoff ist ja der Knaller. Wo hattest du den her?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Einen schönen Stoff hast du da im Vorrat.
    Ja, die Kaufhöschen..., aber die Kopiermethode ist ja super und scheint einfach zu sein. Danke für den Tipp.
    Falls du noch auf der Suche nach einem Oberteilschnitt bist, bei www.dorits-shop.de habe ich bei Wäsche/Dessous auch zwei, drei Bikinischnitte gesehen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Der Link zu LaMona ist ja toll, den muss ich mir mal merken.
    So ein Tankini hat ja den Vorteil, dass man beim Sonnenbaden das Oberteil hochschieben kann, damit der Bauch (der bei mir auch Frischkäsefarbe hat) mal was Sonne abkriegt und wenn ich dann sitze, verdeckt er gnädig, was ich nicht so gerne zeige....

    LG Luzie

    AntwortenLöschen