Mittwoch, 14. Januar 2015

MMM am 14.1. 2015

Guten Morgen und herzlich willkommen zum ersten ganz "normalen" MMM in diesem Jahr.
 Eigentlich wollte ich heute einen neuen warmen Karorock zeigen. Jahaa, hab mich doch an Karo gewagt, nachdem es unter anderem beim WKSA so wunderschöne Karokleider zu bewundern gab.
 Aber der Neue ist zu warm für die heutigen Temperaturen.
Also seht Ihr mich heut in sehr alt, aber sehr geliebt:


Diesen Rock nähte ich 2012, trug ihn fast ganzjährig und zeigte ihn hier als Lieblingsstück. Es ist ein Schnitt aus der Nähmode, baugleich mit dem Simplicityschnitt  2451wie Frau Siebenhundertsachen mich wissen liess, denn sie liebt diesen Schnitt auch.
 Ich trage diesen Rock immer noch sehr gern, fürchte aber, dass ich mich spätestens im Frühjahr trennen muss: Er hat schon einige Alterserscheinungen, die bald nicht mehr zu übersehen sein werden.
Ich glaube ich mag diesen Rock hauptsächlich so gern, weil er einen so schönen Fall hat und nicht ganz so üppig wie meine weiten Röcke daherkommt.
Auch die Seitenansicht ist eher schmal.

 

Der Pulli ist mindestens ebenso betagt...
Für die Strickerinnen unter Euch komm ich dann in etwas unbequemer Haltung nochmal etwas näher:




Das Muster ist aus dem Buch "A Stitch in Time", meine persönliche Strickbibel, seit ich das Buch besitze.
Die Kombination mit Bluse drunter hab ich bei Michou abgeschaut. Gefällt mir auch für mich gut, und macht das ganze etwas frischer.
Geht es Euch auch so, dass Ihr Selbstgenähtes / Gestricktes länger und lieber tragt als Gekauftes? Ich trenne mich davon ( sofern es gelungen ist in meinen Augen ) auch wesentlich zögerlicher.
So, bevor ich jetzt Platz mache Für Eure heutigen Kreationen nur noch ein kleines Bildchen von meiner Brosche, für diejenigen, die Accessoires mögen:




Selbstverständlich auch "Selfmade" ;)
Jetzt aber wirklich Ihr! Bin gespannt auf Euch!

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Outfit, vor allem die Farbkombination finde ich klasse! Ich bewundere Deinen Stil schon, seitdem ich Dich auf einem Foto vom Bloggertreffen mit den Sew-Along-Mänteln in Berlin gesehen habe.

    Ja, ich finde es auch viel schöner, wenn selbstgemachte Sachen gern und oft getragen werden und ich persönlich sehe sowas auch viel lieber beim MMM als jede Woche ein neues Kleid. Da frage ich mich immer, ob diese große Liebe für jedes einzelne nur ein Strohfeuer ist oder wie das geht.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schönes Foto das dritte von dir ist!! Du strahlst ja wirklich, und man sieht, wie wohl du dich in deinem Outfit fühlst. Du siehst toll aus! Die Kombi Bluse/ kurzer Pulli drüber finde ich ja auch immer sehr ansprechend. Das ist leger, sieht aber trotzdem sehr angezogen aus. Wunderschön, der Pullover, eure Strickkünste immer... Und was für ein heißes Schuhwerk!!! Die Brosche natürlich auch wunderschön. Bin ja über deinen Schmuck damals zu deinem Blog gekommen, gar nicht über die Näherei...
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mich zwar schon sehr auf den karorock gefreut, aber ganz klar ist Dein heutiges Outift ein absoltuer Hingucker! Der elegante Rock ist ein Traum und die weiße Bluse so zu dem Strickpulli zu tragen, dass es frisch aber nicht brav aussieht ... das ist Dodo-Stil. Fasziniert bin ich von Deine Schuhe! Sind das Pumps oder Stiefel? Hammer! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Ich trage Selbstgenähtes definitiv länger, siehe mein heutiges Outfit. Und dein Rock ist ja auch wirklich toll, und in Kombi mit dem Pulli - schön und Dodo-like.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dodo, Danke für Deinen Kommentar in meinem Blog, ich freue mich, wenn meine kleine gelbe Jacke eine Anregung war! Ich mag sie selbst sehr, überhaupt mag ich diese kurzen Jacken zu langen Röcken. Ich musste bei der gelben die starke Taillierung letztlich weg"nähen", weil das unmöglich aussah. Zeigst Du mal Dein Exemlar im Blog? Bin schon gespannt!

    AntwortenLöschen
  6. Ganz tolles Outfit und ich finde solche Lieblingsteile klasse, die einen manchmal über Jahre begleiten.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  7. Ah, hier ist er ja nochmal ...
    Ich kann mich übrigens der Meinung anschließen ... ich mag es auch nicht, wenn Billig-Kleidung in Massen gekauft wird und schon bald entweder auf dem Müll oder in Second Hand-Läden wandert. Nichts gegen Letztere, aber keiner kann so viele Sachen tragen, wenn man Woche für Woche Neues anhäuft. ;-)
    Bei mir sind es meist Outdoor-Klamotten, weil ich sehr viel unterwegs bin und im Winter fröstelig, da wäre mir ein Rock, selbst ein warmer zu "kalt" ;-) Aber halt auch beim Autofahren zu unbequem und das im Kontext mit meiner Mutti, die ich noch mit betreue .... da muß alles sehr praktisch sein, man darf nirgendwo hängenbleiben im Eifer des Gefechts ...
    Aber ich finde Deinen Rock sehr schön und überlege gerade, wo ich so etwas finden könnte ... für Momente, in denen ich es mir leisten kann, Rock zu tragen ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen