Montag, 27. Februar 2012

Frühlingsjäckchen Knit Along

Vom Malle Blau wieder zurück im Bremen Grau - da ist es doch gut , einen gestrickten Frühlingsboten auf der Nadel zu haben

Also zum heutigen Thema Muster / Maschenprobe : Ja , ich mache Maschenproben , immer . Hab ich so von meiner Mama gelernt ;) Im Gegensatz zu früher nehm ichs damit auch sehr genau , obwohl ich sonst eher zu Pi mal Daumen neige . Früher hab ich gedacht , na ja 2 Maschen mehr oder weniger als angegeben ist ja wohl nicht so tragisch - bis auch mir als mathematischem" Master of Desaster " auffiel , dass diese 2 Maschen sich ja auf 10 cm beziehen , dass also beim fertigen Stück bis zu 20 M Unterschied entstehen , und somit aus einem schicken Pullöverchen leicht ein Sack werden kann ...

Jetzt aber erst mal von vorn : Mein Garn ist Rowan pure wool 4 ply in der Farbe " Nile Green " , das ich schon länger im Schrank hatte , und mit dem ich mich erstmal nicht so anfreunden konnte : das Maschenbild war viel zu locker als ich es mit der angegebenen Nadelstärke strickte . Auf der Suche fürs Jäckchen fiel sie mir dann wieder in die Hände . Und siehe da , mit einer Nadelstärke weniger als angegeben stimmte die Maschenzahl perfekt , und ich finde , dass das Muster bei diesem Garn viel schöner rauskommt als bei meinem üblichen Lieblingsgarn . Seht selbst

Ansonsten war auch beim Schnittmuster Nachdenken gefragt : Würde ich nach dem angegebenen Mass für die Oberweite gehen , hätte ich einen Sack von 109cm Umfang , jetzt stricke ich nach der kleinsten Grösse , das ergibt dann in etwa die Weite meiner Stricksachen , die mir gut passen . Fazit : Ich werde was Banderolenangaben und Schnittgrössen angeht so langsam zum ungläubigen Thomas : Über alles muss man selbst nachdenken !! ;)

Die Gedanken und Erfahrungen der anderen sind wie immer bei Catherine zu sehen

Habt einen schönen Montag und weiterhin Happy Knitting Dodo





Kommentare:

  1. Das Muster kommt wirklich schön raus und das grün gefällt mir sehr gut. Ich hab das mit den Größen beim stricken noch nicht so raus. Die Sache sind entweder zu groß oder zu klein. Perfekt hatte ich leider noch nicht, allerdings übe ich ja noch.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Genau das ist das Problem: Da hat man dann mal ein Garn, bei dem die Maschenenanzahl stimmt und dann sind die Anleitungen murks. Zum Glück hast Du da rechtzeitig mitgedacht. Das Garn sieht aus, als würde es Spaß machen damit zu stricken!
    Viel Spaß und Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  3. ..und das Muster sieht auch nach Spaß aus....
    Manchmal möchte ich einfach stur nach einer Anleitung stricken und nicht weiter nachdenken müssen, aber die Erfahrung sagt, dass das leider einfach nicht geht.
    Die Idee mit der umdrehbaren Jacke ist wirklich klasse.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! :-)
    Also ich bin ja nicht beim Knit-along dabei und stricke auch sonst gar nicht. Deshalb sollte ich vielleicht lieber meinen Mund halten. Aber jetzt muss ich doch mal dumm fragen: Wieso ist das mit den Größen so kompliziert? Kann man denn nicht nach einem Schnitt stricken? Dann kann doch eigentlich nicht allzuviel schief gehen?

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  5. Das Muster sieht klasse aus.
    Ich danke dir für den kleinen Exkurs bezüglich Maschenprobe. Ich bin ja noch Strickneuling und denke da noch ziemlich überheblich: "das wird schon passen"
    Aber das nächste Mal mache ich auf jeden Fall auch eine Maschenprobe, versprochen! Denn bei der vielen Arbeit, möchte ich schon auch ein tolles Ergebnis.

    Fröhliches Stricken!
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dodo, das "auf Maß" stricken beschäftigt mich auch gerade sehr, denn es steckt einfach so viel Arbeit drin, so dass ich gern im Vorfeld klar haben will, nach was ich mich richte, damit es anschließend möglichst passend wird. Gute Ideen habe ich in dem Workshop von Frau Tichiro gefunden

    "Von der Kunst einen passenden Pullover zu stricken"
    http://www.tichiro.net/wp-content/uploads/pulloverstricken.pdf

    und ich bin gerade doch sehr begeistert von dem Buch "Achtung Kurven", dass ich nun doch bestellt habe und gestern abend die Theorie-Kapitel überflogen habe.

    Ich verstehe einfach nicht, dass bei den Strickanleitungen nicht ausführlich bemaßte Schnitteile angegeben sind.

    AntwortenLöschen