Sonntag, 20. April 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along Finale

Meike lädt heute auf dem MMM Blog ein , die fertigen Frühjahrsjäckchen zu zeigen .
Yepp , das taupe/graue Chamäleonjäckchen ist fertig !
 Begleiter zum Jäckchen ist ein weiterer Seidenrock mit Sattel und Kräuseln aus diesem Stoff . 


 Die Farbe ist wirklich sehr schön , das Muster gefällt mir - aber : es ist ein bischen spack ! Keine Ahnung , ob ich mich doch verrechnet habe .
 Oder ob es doch keine so gute Idee bei Jacken ist gerade zu stricken ( bei Pullis hatte ich bisher keine Probleme ) . Ich beschrieb hier mein persönliches " Schlampenrezept " Schnitte zu errechnen.
 Oder ob die Kalorien des nachts mein Jäckchen enger genäht haben ....
 Oder ob es vielleicht am Garn liegt ( dies ist Baumwolle mit kleinem Elasthananteil ) .
Wie auch immer , ich trage es jetzt erst mal so . Wenn mich die klaffende Knopfleiste nachhaltig stört werde ich sie festnähen und das Jäckchen dann wie ein Shirt oder Pulli tragen .
Ich las auch bei anderen Knitalongerinnen , dass die diesjährigen Jäckchen z.T. knapp ausfielen , aber trotzdem gern getragen werden . Das tröstet ungemein ! :)
  Ich schrieb ja schon beim letzten Zwischenstand , dass mich ein frühlingsgrünes Garn zum " fremdgehen " verführt hatte -
 Nachdem also das eigentliche Jäckchen bereits zum letzten Wochenende fertig war , kam dann der Streber vorbei und säuselte " Wärs nicht schön , wenn Du die frühlingsgrüne Miette auch bis Ostern fertig hättest ?" - Och , naja , jaa schon...
 Gestern Abend kam der Streber dann schon wieder . Diesmal : " Hey , Du musst nur noch die vorderen Blenden und die Blende für den Ausschnitt stricken , die Knöpfe annähen  und die Fäden vernähen... "
Jaaa , Herrschaftszeiten , hau ab Streber - ich versuchs mal !
23 Uhr : Geschafft !
So hab ich  jetzt dank Streber auch noch eine Sommervariante der Miette mit kurzem Arm und aus deutlich dünnerem Garn als in der Anleitung angegeben - mehr dazu demnächst  mit Tragefotos , heute müsst Ihr mit diesem Vorlieb nehmen...

Meike , vielen Dank für Idee und Organisation des diesjährigen gemeinsamen Frühlingsstrickens - es hat Spass gemacht !
 Und nun bin ich neugierig , was bei den anderen Teilnehmerinnen zustande / dazwischen gekommen ist .


Kommentare:

  1. Ich finde dein gezacktes Chamäleon ja klasse-so ein anpassungsfähiges Jäckchen könnte ich auch noch gebrauchen. Vielleicht tut die Körperwärme beim Tragen ja noch etwas für die Passform? Und ansonsten hast du ja auch schon Plan B.
    Die kleine grüne Miette sieht auch wunderbar aus.
    Diese vielen schönen Anregungen, die man durch das Betrachten der anderen Frühlingsjäckchen bekommt verführen einen ja auch dazu, ein Jäckchen nach dem anderen zu stricken.
    LG und frohe Ostern von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir sitzt das Jäckchen auch was spack, bei mir liegt es aber eindeutig am größerem Busen und Bauchumfang, das gibt sich in ein Paar Monaten dann. Deine Jäckchen sind beide wunderschön geworden. Vielleicht gibt die Baumwolle noch was nach in der Breite. Bei meinen baumwollenen nehme ich in der Breite auch lieber weniger Maschen. So eine Miette will ich auch unbedingt. Aber bisher habe ich immer zu dünnes Garn und habe die Umrechnerei bei diesen Zeile für Zeile Anleitungen gescheut. Hattest Du einfach das Jäckchen in ein Paar Größen größer gestrickt oder umgerechnet? LG

    AntwortenLöschen
  3. Die graue Jacke ist total schön.
    Die Miette sowieso. Die Miette steht auch wirklich allen toll und ich finde sie immer total schick. Verrätst du mir, wie du die mit dünnerer Wolle gestrickt hast? Ich habe keine passende Maschenprobe hinbekommen und mit mehr Maschen stimmt ja dann das Muster nicht mehr, oder?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. @ Madamsel und @ Faden verloren : Gebt mir ein wenig Zeit , ich mache einen Post dazu mit Erklärungen , denn ich habe sowohl gerechnet , mich an der grössten Grösse orientiert und auch noch einige Modifikationen eingebaut ...
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Ohjeee, habe ich die Latte mit "passformgenau" zu hoch gelegt und alles haben jetzt zu enge Jäckchen? Ich fürchte das Problem ist in der Tat die Baumwolle, die weniger nachgibt als Wolle. Ich würde wohl auch zunähen, denn die Jacke ist toll! Und Miette in grün sowieso. Schön, dass du beim FJKA mit gemacht hast!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Jacke, dein Chamäleon - tolle Farbe und tolles Muster! Das mit der Blende hab ich natürlich auch gesehen, bevor ich weiter gelesen habe aber gar nicht als störend bzw, sogar als "gehört so" empfunden. Vielleicht weil die Dehnungsbögen a) gleichmäßig sind und sich b) deshalb ganz harmonisch in die Lochmuster-Bögen und die wellige Abschlusskante fügen ... Das Tragegefühl ist natürlich entscheidend. Auf den Miette-in-dünnem-Garn-Post bin ich auch schon gespannt ;)
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  7. Wenn du nichts gesagt hättest, wär mir das nicht aufgefallen. Ich finde Lace muss sogar etwas enger sein. Da kommt das Muster besser raus. Mir gefällts auf jeden Fall, beide Jäckchen.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Das graue Jäckchen ist richtig schön. Das Muster und die Farbe: wunderbar. Auf dem Foto finde ich die aufklaffende Knopfleiste nicht schlimm. Ich selber habe auch solche Jacken und die Idee ging von einer Kaufjacke aus. Man muss mehr auf das achten, was untendrunter ist, aber das musst du bei diesem Muster sowieso.
    Die Miette ist auch klasse. Grün im Frühling, kein Wunder dass dein Streber so aufdringlich war!
    LG, Luise

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön! Obwohl mich die klaffende Knopfleiste auch ein bisschen stören wurde, aber vielleicht hast du ja Glück, Baumwolle weitet sich ja oft noch. Und sonst wäre Plan B ja auch eine gute Lösung.
    Die grüne Miette finde ich auch klasse, da freue ich mich auf deine Erklärungen.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde die Jacke sehr schick und hoffe mal sie gibt noch etwas nach. Vielen Dank für das Vorstellen der Elastico, ich hatte von der Wolle noch nie gehört und habe mir gleich Frühlingsjacke Nummer Zwei daraus gestrickt. Ich bin sehr begeistert von dem Material.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, noch eine kurzärmelige Miette - das ist schon auch mal ganz praktisch, nicht wahr? Deine andere Jacke gefällt mir auch sehr gut, Muster und Farbe sind toll!!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  12. Die Jacke, das Muster und die Farbe sind wunderschön!!! Die Knopfleiste mit "Öffnungen" würde mich aber wohl auch stören ... kannst Du die Jacke vielleicht auch offen tragen?
    Und die grüne Miette ist ein wahrer Frühlingsknaller!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  13. Beide Jäckchen sind ein Traum!! Und das graue Chamäleon-Jäckchen steht Dir ganz ausgezeichnet. Und eine Lösung für Deine Knopfleistenbedenken hast Du ja auch schon parat. Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  14. Beide Jacken sind toll geworden! Die Frühlingsmiette ist ja wunderschön, was für eine tolle Farbe. Und auch das spacke graue Jäckchen :) gefällt mir sehr an dir! Ich würde vielleicht an der Knopfleiste auf beiden Seiten ein Band annähen, dann ist diese nicht mehr dehnbar, nur noch das Jäckchen und dann zieht es die Wolle zw. den Knöpfen nicht so auseinander. Aber es schaut auf jeden Fall gut aus und ich mag eng sitzende Jäckchen viel lieber als riesige Schludderteile. Liebe Grüsse, Lottie

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön, die Jacke! Das Grau, das Lochmuster, grosses Hach! Schade, daß die Knopfleiste klafft, vielleicht muss man einen Tick mehr zugeben bei einer Jacke, aber die Erfahrung habe ich auch nicht. Oder doppelt soviel Knöpfe... LG, Katharina

    AntwortenLöschen