Sonntag, 23. September 2012

Wintermantel Sew Along Teil 2


Heute :   Ich habe den Schnitt für meinen Traummantel gefunden.
 NEIIIIN !! Eben nicht ! Bis gestern morgen war meine Wintermantel Nähwelt noch sehr in Ordnung . Dann brachte der Postbote DIES hier :

 


















 Ich finde diesen Retro Schnitt sooo toll . Ich besitze seit 2 Jahren ellenbogenlange Lederhandschuhe , die ich noch nie getragen habe , weil sie zu nichts passten : Schaut mal auf die obere Abbildung ! Ich weiss natürlich , dass dieses Teil ( in der Schnittbeschreibung heisst es " coat " - reicht das als Berechtigung für den Wintermantel Sew Along ? ;)  ) wahrscheinlich nur mit Trick 17 , wenn überhaupt zu schliessen ist - also nicht wirklich winterfest ist . Andererseits , wenn der Winter so wird wie der Sommer , der ja keiner war , dann würd's reichen . Wird 's aber schweinekalt , soll ich dann doch wieder in den ab- und ungeliebten Jacken rumlaufen ... Aber ich wollte diesen Winter was Schönes , und eben nicht diese Jacken . Arghhh !
Zur Erinnerung : Der eigentliche Wintermantelplan war dieser hier
Und was mach ich jetzt ? Würfeln ? Frieren und schön sein ? Oder näh ich den Retro Schnitt , und wenn es zu kalt wird mach ich dann noch 'nen Mantel , weil dann hab ich ja immerhin schon mit Winterstoff geübt - was meint Ihr ?
Ach ja , mein Stoff ist ein klassischer Mantelvelours - eignet der sich womöglich gar nicht für das Retro Teil ? Fragen über Fragen ... Hoffe auf Eure Hilfe ...
Gleich schaue ich bei den anderen Wintermantel Näherinnen , die sich heute wieder hier treffen, und vermutlich schon genau wissen , was sie wollen



Kommentare:

  1. Ganz klar: beide nähen!! Einen "für schön" und einen "für schön kalt".

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin diesen Winter für SCHÖN ... und mit den Lederhandschuhen ,ich bin ganz hingerissen, stelle mir das ganze sehr stylisch und dramatisch vor ...vielleicht noch einen Hut dazu und die kleine Kellybag am Arm und dann deine tollen Bleistiftröcke ...ich geh mal von deinem Outfit träumen *schwärm*
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  3. Bronte trifft es auf den Punkt!

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Bin zwar keine Wintermantel-Sew Along Teilnehmerin, aber ich gucke auch ab und zu ein bisschen was ihr macht, bzw. was ihr vorhabt. Bei dem Modell dass du letztes Mal vorgeschlagen hast, war ich irgendwie nicht sooo begeistert. Aber dieser Retro Mantel begeistert mich sofort beim ersten Anblick. Und als ich dann noch von den Handschuhen gelesen habe, dachte ich nur, dass du den bitte versuchen sollst! Go for it! :)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich muss Bronte Recht geben... Beide! Allein schon wegen der Lederhandschuhe... Aber ich glaube auch, dass es ein paar sehr kalte Tage geben wird...
    LG, Lexie

    AntwortenLöschen
  6. Ich sollte mich eigentlich raushalten, weil ich bei der Aktion ja nicht mitmache. Trotzdem sing ich mal ein Loblied auf den Postboten, der zur rechten Zeit den richtigen Schnitt in den Kasten geworfen hat. Für mich keine Frage: DEN Kurzmantel würde ich auf jeden Fall nähen. Da frierst du ggf. noch schöner als in dem Doppelreiher, der schließlich auch einen sehr großen Halsausschnitt hat...

    Ich bin gespannt, was es wird!

    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Die Entscheidung ist sehr schwierig, da beid Modelle wirklich schön sind!

    Näh doch einfach beide! *Lach*

    Ich in gespannt!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  8. Da wirst du wohl oder übel beide náhen müssen. Aber unbedingt mit dem oberen Schnitt anfangen ;) Der gefállt mir wesentlich besser, hat so etwas herrlich "dramatisches"

    LG Lucia

    AntwortenLöschen
  9. Aah, der ist schön! Ich kann gut verstehen, wenn du jetzt umschwenkst - und in Bremen wird es doch meistens gar nicht so kalt, oder? Und wennn du noch eine warme Jacke für Notfälle hast? Loslos, ich glaube den musst du nähen!

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Zum Verlieben, wenn du nur noch olle Mäntel hast brauchst du auf jeden Fall 2 neue Überzieher. Ich habe für sehr kalte Tage eine ganz anschmiegsame Softshelljacke zum drunterziehen. Die trage ich auch mal unter einem Blazer, wenn der eigentlich nicht mehr warm genug ist. Das würde ich mit dem Retro-Mantel auch machen, da "hält" der noch ein bißchen länger.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Also ich bin auch auf alle Fälle für den Retroschnitt, der ist super und mit dem Schalansatz mit Taschen auch raffiniert. Du könntest unter den Schalteilen vielleicht sogar einen Reißverschluss verstecken, oder auf alle Fälle eine andere Verschlussmöglichkeit.

    Ich glaube auch nicht, dass dir damit soo viel kälter wäre als in dem anderen kragenlosen Schnitt (der eben keinen Kragen hat, da brauchst du immer Schal und so). Der hat ja viel mehr Stoffmasse.
    Und die Handschuhe sieht man ja wenn der Ärmel umgeschlagen ist, wenn man den Aufschlag entsprechend arbeitet, hast du ja dann anderenfalls trotzdem lange Ärmel.

    Lange Rede, kurzer Sinn: auf alle Fälle den ersten! Meiner Meinung nach ;)

    AntwortenLöschen
  12. Also... ich finde den Retro Mantel einfach zu schön. Er hat doch alles, Pep, einen Kragen, und du kannst die tollen Handschuhe dazu anziehen. Der isses!
    Ist auf der einen Abbildung das Teil als Pullover genäht?

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein , da ist nur der angeschnittene Schalkragen zur Seite übergeschlagen
      LG Dodo

      Löschen
  13. Hach, daß ist wirklich schwierig. Ich glaube auch du wirst beide nähen müssen!
    Der Retro-Schnitt scheint auf den ersten Blick nicht so schwierig (keine Abnäher, keine Teilungsnähte), nur der Stoffverbrauch wird wahrscheinlich hoch. Damit will ich sagen, der näht sich doch so nebenbei und es ist noch Zeit für den Zweiten.
    Mußtest du die Handschuhe erwähnen? Ich habe auch ein wunderschönes Paar (auch noch nie getragen), ellenbogenlang, eng anliegend, weich, dunkelblau, Vintage...., jetzt muß ich meine Mantelwahl überdenken!

    L.G. Anja

    AntwortenLöschen
  14. Oh je ! Ja , ich musste sie erwähnen - als "Alibi" für diesen Schnitt ;) und nein , Du musst Deine Mantelwahl nicht überdenken , weil der Schnitt ganz wunderbar zu Dir passen würde und die Handschuhe dazu auch ( vor allen Dingen zu dem tollen Kragen )
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  15. Sowohl Bronte als auch Prinzenrolle haben recht. Besorg Dir zum schließen des Retro-Mantels doch eine oder zwei Kilt-Nadeln (die kannst Du ja auch mit ein paar schönen Beads aufhübschen).
    Liebe Grüße, Mirabell

    AntwortenLöschen
  16. Ich glaube, der Retroschnitt würde schon seeeeeehr gut zu Dir pssen. Du solltest ihn dir auf jeden Fall nähen. Und wenn die Jacke fertig ist, machst du dich halt an Teil Nr. 2...
    Du schafftst das!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  17. Sollen Deine Handschuhe für ewig in der Schublade liegen???
    Hast Du erwähnt, dass Du den Butterick Schnitt sooo toll findest???
    na also :-))) da mußt Du doch gar nicht lange nachdenken und bis zu den ganz ganz kalten Tagen hast Du noch eine zeitlang hin um Dich noch für einen wärmeren Mantel zu entscheiden.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Spricht doch nichts dagegen zwei neue Mäntel zu besitzen;-) Nähe sie einfach beide, so brauchst Du Dich nicht zu entscheiden und bist für jedes Wetter gut gewappnet.
    Ich bin so gespannt.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  19. Beide nähen!!! Was sonst????
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Umpf! Vielleicht gehst Du doch lieber nach dem Anlaß, zu dem Du den Mantel tragen möchtest. Die beiden kann man ja gar nicht vergleichen! Ich würde für mich ganz klar den Burda-Mantel nähen. Da muß ich gar nicht überlegen. Aber ich bin auch sehr reduziert, was die Mode für mich selbst anbelangt. So üppige Schals... nee, nee.

    Aber, wie gesagt, es ist davon abhängig, wozu und wann DU den Mantel tragen würdest.

    Ich bin sehr gespannt!

    Tschüssie!

    Caterina

    AntwortenLöschen